Yoshikazu Ikeda

Dentokogeishi

Meister Yoshikazu Ikeda (Geboren 1946) schmiedet seine weltbekannten Messer seit über 40 Jahren in Sakai, Osaka. Er begann mit 22 Jahren als Schüler seines Vaters. Er ist die dritte Generation einer über 100 Jahre währenden Schmiedetradtion der Familie Ikeda.

Ikeda

Heute ist Meister Ikeda der Vorsitzende der Vereinigung der Dentokogeishi in Sakai, nachdem er 1988 selbst mit dem Titel Dentokogeishi ausgezeichnet wurde. Er bemüht sich in hohem Maße, die tratditionellen Methoden und Techniken weiterzugeben und Nachfolger in der Messerschmiedekunst zu unterstützen. Dabei wirbt er in In- und Ausland für die Kochmesser aus Sakai, Osaka.

Dentokogeishi
Dento-Kogeishi bedeutet „Meister des traditionellen Handwerks“ und wird nur den Handwerkern verliehen, die sich in ihrem Metier an einem bestimmten Standort besonders verdient gemacht haben und dieses schon lange ausüben. In Sakai gibt es nur 25 Schmiedemeister mit dem Titel Dento-Kogeishi.

Meister Ikeda beim Schmieden

Die Messer von Meister Ikeda
Meister Ikeda macht Messer für Köche, nicht für Sammler. Er sieht das Messer als ein professionelles Werkzeug, mit dem sich auch handwerkliche Spitzenleistungen in der Kochkunst erreichen lassen, – und nicht als ein Kunstwerk ohne wirklichen Gebrauchswert.

Harter Kohlenstoffstahl auf Eisen

Meister Ikeda ist auch offen für moderne Technologien, sofern diese die Leistung eines Messers als Werkzeug zu verbessern vermögen. Um immer bessere Messer der Spitzenklasse herzustellen kombiniert er daher neue und alte Techniken.

Hat er eine neue Herstellungsmethode für ein Messer entwickelt und diese erfüllt seine hohen Wünsche und Erwartungen, so bleibt er bei dieser Methode und schmiedet weitere. Sein Ziel und sein Anspruch dabei: Wenn er 100 Messer schmiedet, müssen alle von gleicher Qualität sein.

Schmiedeofen

Meister Ikedas Messer erfüllen daher höchste Ansprüche an Konformität und Qualität. Seine Messer sind mittlerweile weltbekannt und in der Spitzengastronomie hochbegehrt.

In Form schneiden

Im Unterschied zu Meister Doi (ebenfalls ausgezeichnet mit dem Titel Dentokogeishi) schmiedet Meister Ikeda nicht nur Kasumi (Messer aus zwei feuerverschweißten Stahlsorten), sondern auch Honyaki (Messer aus einem Stahl, aber partiell gehärtet) und Messer aus gefaltetem Stahl. Meister Doi verschreibt sich vollkommen den traditionellen Methoden, Meister Ikeda nutzt dagegen sowohl alte, traditionelle Methoden, als auch neue und moderne.

Ihre Grundmethode, ihre Denkweise über Messer, das handwerkliche Können bis zur Meisterschaft, sind gleich.

Mika Morita und Meister Ikeda

Mika Morita und Meister Yoshikazu Ikeda, Sakai (Osaka) 2014

 

 

Besuch in der Messerschmiede von Meister Ikeda

Im April 2014 haben wir die Messerschmiede von Meister Yoshikazu Ikeda (Dentokogeishi) in Sakai (Osaka) besucht. Meister Ikeda demonstrierte uns den Schmiedeprozeß eines laminierten japanischen Kochmessers – und wir durften ihn dabei filmen.