Schneidebrett mit Standhilfe, mittel

42.899976

EUR 42,90

inkl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. HC-2003

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Lieferzeit 2-3 Tage*

Schneidebrett mit Standhilfe, mittel

Dieses mehreren Teilen zusammengesetzte Massivholzbrett wird vom Hersteller Tosaryu aus dem ca. 80- bis 100-jährigen Holz der japanischen Zypressenart Hinoki hergestellt. Hinoki ist ein wohlduftendes Holz, das nur in Japan wächst. Das Edelholz ist langlebig, hat eine natürliche antibakterielle Wirkung und muss vor dem ersten Gebrauch nicht extra eingeölt werden. Zur Reinigung kann das Brett einfach unter fließendem Wasser abgewaschen werden.

Der drehbare, praktische Standfuß ermöglicht den freien und platzsparenden Stand des Brettes auf der Arbeitsfläche. Auch etwaige Staunässe nach dem Abwasch wird so deutlich vermindert.
Nur ein kleiner Dreh, und das Brett ist bereit zum Einsatz!

Verwendet wird das Holz des Hinoki-Stammes nahe der Wurzel, da dessen natürliche Eigenschaften dieses Schneidebrett besonders pflegeleicht und langlebig machen. Das relativ weiche Hinoki-Holz schont die Messerklinge beim Schneiden und ist daher besonders für die harten, aber auch empfindlichen Schneiden japanischer Kochmesser geeignet.

Hinoki-Holz ist in Japan wegen seiner edlen Anmutung, seines wunderbaren Duftes und seiner Langlebigkeit sehr beliebt. Schon seit vielen hundert Jahren wird es für Haushalts- und Küchenutensilien, aber auch zum Bau von Häusern und Tempeln verwendet.

Der japanische Hersteller Tosaryu hat sich auf die Verarbeitung und das Design von Artikeln aus Hinoki spezialisiert und wurde mehrfach wegen seines Engagements für den Umweltschutz und die regenerative Holzwirtschaft ausgezeichnet. Tosaryu hat seinen Sitz in der Präfektur Kochi auf der Insel Shikoku und verwendet die in dieser Region angebauten Rohstoffe.

Abmessung: 180 x 365 x 15 mm

0 Bewertung(en)

Bewertung schreiben

 

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier...