Räucherstäbchen

Koh, wie das duftende Räucherwerk in japanischer Sprache genannt wird, kam im 8. Jahrhundert zusammen mit buddhistischen Mönchen nach Japan und erreichte Jahrhunderte später als eine Quelle der Erbauung und Erleuchtung die Welt des japanischen Adels und der hochgestellten Samurai.

 

 

 

Die Herstellung von unserem feinstem Räucherwerk aus dem Hause Nippon Kodo basiert auf einer langen und ehrwürdigen Tradition, die vor mehr als 400 Jahren begann und bis auf den großen Meister Koju zurückgeführt werden kann. Koju war der Hauptlieferant von besonders wertvollen, seltenenen und exquisiten Düften an den Kaiser von Japan und seinen Hof.
 
Viele dieser angenehmen und andauernden, qualitativ hochwertigen Weihrauchdüfte, die Nippon Kodo auch heute noch herstellt, basieren auf den Originalrezepten von Koju und auf den Rezepten von Yujiro Kito, der während der Meiji-Restauration im 19. Jahrhundert als Genie der Düfte gefeiert wurde.