Japanische Schneidbretter aus Hinoki-Holz

Viele Schneiden japanischer Kochmesser sind sehr hart, scharf und lange schnitthaltig, aber jedes Messer wird bei Gebrauch irgendwann einmal stumpf. Aber je weicher der Untergrund, auf dem Sie schneiden, desto länger bleibt Ihr Messer auch scharf. Besonders geeignet als Schneide-Unterlage ist daher u.a. ein weiches und Wasser abweisendes Holz mit natürlichen antimikrobiellen Eigenschaften.

 

 

 

Hinoki-Holz ist in Japan wegen seiner edlen Anmutung, seines wunderbaren Duftes und seiner Langlebigkeit sehr beliebt. Schon seit vielen hundert Jahren wird es für Haushalts- und Küchenutensilien, aber auch zum Bau von Häusern und Tempeln verwendet.

Der japanische Hersteller Tosaryu hat sich auf die Verarbeitung und das Design von Artikeln aus Hinoki spezialisiert und wurde mehrfach wegen seines Engagements für den Umweltschutz und die regenerative Holzwirtschaft ausgezeichnet. Die Firma Tosaryu hat Ihren Sitz in der Präfektur Kochi auf der Insel Shikoku und verwendet die in dieser Region angebauten hölzernen Rohstoffe.