Räucherstäbchen

Koh, wie das duftende Räucherwerk in japanischer Sprache genannt wird, kam im 8. Jahrhundert zusammen mit buddhistischen Mönchen nach Japan und erreichte Jahrhunderte später als eine Quelle der Erbauung und Erleuchtung die Welt des japanischen Adels und der hochgestellten Samurai.

  Seiten: 1 / 1